Die 3 besten Entscheidungen, die ich getroffen habe

Ein Einblick in mein Leben

Heute verrate ich dir meine 3 besten Entscheidungen, die ich in meinem Leben getroffen habe, um heute meinen Traumjob, das ┬╗Kinderschminken┬ź, in dieser Form ausleben zu d├╝rfen.

Abitur und was nun?

Die erste ┬╗beste Entscheidung┬ź fiel nach meinem Abitur. Ich entschied mich f├╝r den Studiengang ┬╗Kommunikationsdesign┬ź.┬á┬╗Was ist das?┬ź werde ich immer gefragt. Das ist gar nicht so leicht in einem Satz zusammenzufassen. Auf der Internetseite der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, an der ich studiert habe, wird es wie folgt beschrieben: ┬╗Worum geht’s? Kommunikationsdesignerinnen und -designer verstehen sich als Vermittlerinnen und Vermittler von Botschaften an unterschiedliche Zielgruppen. Dieses komplexe und dynamische Berufsfeld setzt ein hohes Ma├č an kreativ-k├╝nstlerischem Talent voraus, ebenso wie konzeptionelles Verst├Ąndnis und gestalterische F├Ąhigkeiten (ÔÇŽ). Dabei spielt die Interaktion verschiedener Disziplinen wie MotionDesign, Interactive, Film, Fotografie, Illustration und Text eine gro├če Rolle – Teamarbeit wird zur Voraussetzung, genau wie in der sp├Ąteren Berufspraxis (ÔÇŽ).┬ź

Es war ein sehr kreativer Studiengang, in dem ich viel gelernt habe. Neben den tollen Ergebnissen, die man nach jedem Semester in der Hand hielt, musste man Tag f├╝r Tag sehr viel Kritik einstecken k├Ânnen. Was manchmal, zugegebenerma├čen, echt hart war. Ich musste lernen damit umzugehen und es hat mich sehr f├╝rs Leben gepr├Ągt. Mein Studium begann ich, als sehr stille und zur├╝ckhaltende Person und endete es als selbstbewusste Frau. F├╝r meine eigene Entwicklung war das Studium goldwert. Diesen Sommer habe ich mein Studium beendet und nun meinen┬á┬╗Bachelor of Arts┬ź. Ein bisschen stolz bin zugegebenerma├čen schon.

Wei├čt du was perfekt ist? Dieser Studiengang hilft mir als Kinderschminkerin sehr viel. Meine Visitenkarten, mein Logo, Flyer und vieles mehr kann ich selbst gestalten. Unter anderem hilft mir das Wissen auch ┬╗harmonisch und sch├Âne Schminkmotive┬ź zu entwerfen. Deshalb war es eine der besten Entscheidungen, f├╝r meinen heutigen Beruf als Kinderschminkerin.

kindergeburtstag idee

Wo mache ich mein Praxissemester?

Die zweite ┬╗beste Entscheidung┬ź habe ich getroffen, als ich mich f├╝r mein Praxissemester bei einer selbstst├Ąndigen Fotografin entschied. Ich lernte neben dem Thema ┬╗Fotografie┬ź sehr viele Dinge ├╝ber Selbstst├Ąndigkeit. Beispielsweise, wie ein Leben als Selbstst├Ąndige aussehen kann. Es gab mir Mut, meinen eigenen Weg zu gehen. Die Fotografin arbeitete mit zwei professionellen Makeup Artistinnen zusammen, von denen ich mehrere Einzelcoachings bekam. Sehr viele wichtige Tipps und Tricks lernte ich kennen.

Der perfekte Nebenjob

Die dritte ┬╗beste Entscheidung┬ź traf ich vor meinem Praxissemester. Neben meinem Studium suchte ich einen Nebenjob, den man vor allem am Wochenende machen konnte. ├ťber eine Freundin kam ich zum Kinderschminken. Sie arbeitete seit Jahren bei einer Kinderschminkerin und da sie wusste, dass ich gut zeichnen kann und damals eine Kinderturngruppe leitete, also gut mit Kindern umgehen kann, schlug sie mir vor, mich einfach mal mit zu der Kinderschminkerin zu nehmen. Sie war seit Jahren im Gesch├Ąft und war ├╝ber jede neue Schminkerin gl├╝cklich. Das Kinderschminken, was ich seit dem Moment an zwei Jahre lang Wochenende f├╝r Wochenende aus├╝bte, ver├Ąnderte mein ganzes Leben. Dieser Job vereint alles, was ich liebe. Zeichnen / Malen und das Zusammenarbeiten mit Kindern.

F├╝r mich war klar, dass ist es das, was ich Hauptberuflich machen m├Âchte:┬áKinder ein Lachen ins Gesicht zaubern. Vielen Kindern. Sie einfach gl├╝cklich zu machen. Das Schminken ist das Beste was mir passieren konnte und ich bin der anderen Kinderschminkerin unendlich dankbar, dass ich zwei Jahre bei ihr den Job kennen und lieben lernen durfte. Sie f├╝hrte mich an das Kinderschminken heran und gab mir viele hilfreiche Tipps (vor allem was das Equipment anging) und berichtete aus jahrelanger Berufserfahrung. Sowas ist goldwert.

Das waren drei sehr wichtige Entscheidungen in meinem Leben, die ich dir erz├Ąhlen wollte. Denn nun wei├čt du, was ich ┬╗gelernt┬ź habe und wie ich zum Kinderschminken gekommen bin. ┬╗Geplant┬ź hatte ich diesen Weg nie. Dachte zu Beginn meines Studiums, dass ich in einer Agentur als Designerin arbeiten werde.
Um so sch├Âner zu sehen, was f├╝r ├ťberraschungen das Leben f├╝r uns bereit h├Ąlt, oder?

Men├╝